Comicwettbewerbe im Frühjahr 2013

In den vergangenen Monaten berichteten wir bereits über zwei neue Comicwettbewerbe: „Animate Europe!“ und den „Gramic 2013“. Nun sind abermals zwei hinzugekommen.

ComiX4= Comics for Equality

Das ComiX4= Comics for Equality Projekt stammt aus einer notwendigen Einsetzung der Entwicklung einer europäischen Gesellschaft die auf den Respekt den Menschenrechten gegenüber, die Bekämpfung des Rassismus, der Fremdfeindlichkeit und verwandte Formen der Intoleranz basiert ist. Diese Notwendigkeit wird heute noch größer wegen der Verbreitung Europas und dessen Schlüsselrolle als Destination der Außereuropäer, während die Migration der EU-Bürger innerhalb der Union ebenfalls fließt. Der wertvollste Weg um diese Ziele zu erreichen, ist gemeinsame Verständigung und Dialog.

comics-award-image_DE


Das ComiX4= Comics for Equality Projekt zielt auf die Förderung des interkulturellen Dialogs, die schließlich zur Bekämpfung von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung in Europa dient, mit besonderem Fokus auf Italien, Bulgarien, Estland, Rumänien und Lettland. Um das zu erreichen, versucht man durch dieses Projekt Migranten und Immigranten der zweiten Generation zu beteiligen – die oft das Ziel von Diskriminierungen sind – bei der Schöpfung eines künstlerischen Auswegs – des Comics – die die Bekämpfung des Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit dient.

Die Hauptaktivitäten sind der ComiX4= Comics for Equality Preis (ein Wettbewerb zur Auszeichnung der besten Unveröffentlichten Comics von Autoren mit Migrationshintergrund); die interaktive Webseite www.comix4equality.eu; ein 80-seitiger Katalog der die preistragende Comics enthält; ein „Comics – Handbuch” für kreative Workshops in der non-formalen Bildung; eine Wanderausstellung der Comics; sowie Comicstrip – Workshops innerhalb Europas.

The ComiX4= Comics for Equality Preis ist ein Wettbewerb für die besten unveröffentlichten Comics von Autoren mit Migrationshintergrund. Der Preis wird in den folgenden drei Kategorien verliehen:

• Stereotypen,
• Migrationsgeschichten und
• Die Bekämpfung von Rassismus.

Es werden zwei Arten von Preisen verliehen: Der Jury – Preis und der Publikum – Preis. Es wird drei Gewinner für jeden Preis geben, also kommt es auf eine Summe von sechs Preisen von 1.000 €.

Dieser Preis ist offen für Comicautoren aus allen 27 EU Mitgliedstaaten, EFTA – Ländern (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz), Beitrittskandidaten (Kroatien, Montenegro, Serbien, FYROM, Türkei, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo).
Der Preis ist Teil des ComiX4= – Comics for equality Projektes finanziert von der Europäischen Union – Grundrechte und Unionsbürgerschaft Programm – November 2012.

Einreichungsfrist: 30. Juni 2013

Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an:
Marta Meloni
Africa e Mediterraneo
m.meloni@africaemediterraneo.it
0039 051 84 01 66

Literaturwettbewerb der Akademie Graz 2013: GRAPHIC NOVEL

Die AKADEMIE GRAZ schreibt einen Wettbewerb für Autorinnen und Autoren österreichischer Staatsangehörigkeit aus, die das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, der mit insgesamt € 7.400,– dotiert ist.

1. Preis € 3.700,- Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
2. Preis € 2.200,- Energie Steiermark AG
3. Preis € 1.500,- Energie Steiermark AG
Die Gewinnertexte werden 2014 in der Literaturzeitschrift „LICHTUNGEN“ publiziert.

Einzureichen sind bisher nicht veröffentlichte Graphic Novels (sowohl fertige Texte als auch noch im Arbeitsprozess befindliche) in deutscher Sprache, präsentiert durch einen Auszug von maximal 10 Seiten und durch ein zweiseitiges Exposé.

Einreichungsfrist: 1. Juli 2013 (es gilt das Datum des Poststempels).

Die Preisvergabe erfolgt durch die Jury im Herbst 2013 (anschließend Bekanntgabe auf www.akademie-graz.at). Die Preisverleihung findet im Dezember 2013 statt.

Die Einreichung ist anonym in vierfacher Ausfertigung mit dem Kennwort
LITERATURWETTBEWERB 2013 an folgende Adresse zu senden:
Akademie Graz
Schmiedgasse 40/I
A-8010 Graz

Für Rückfragen: Tel.: 0043/316/837985-14 oder office@akademie-graz.at

ACHTUNG:
Beizulegen ist ein verschlossenes Kuvert, in dem der Titel des Textes, Name, Anschrift,
E-Mailadresse und Telefonnummer der Autorin/des Autors sowie eine Ablichtung eines amtlichen Lichtbildausweises (Führerschein, Pass, etc.) enthalten sein müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.