Ausstellungen

Ausstellung „Die besten deutschen Comics – Max-und-Moritz-Preis 2016“

Termin:
13.05.2017 - 22.10.2017
Ausstellungseröffnung am 12. Mai um 19 Uhr, Eintritt frei.

Alle zwei Jahre vergibt der Internationale Comic-Salon Erlangen den Max-und-Moritz-Preis, die wichtigste Auszeichnung für ComickünstlerInnen im deutschsprachigen Raum. Zum zweiten Mal werden nun die Preisträger in einer Wanderausstellung gewürdigt.

zur Veranstalterseite

Ausstellung „Der Mythos Eternauta“

Termin:
28.04.2017 - 14.07.2017
Eröffnung am 27.4. um 19:30.

Die von 1957 bis 1959 veröffentlichte Serie El Eternauta gilt als bedeutendster Comic Argentiniens, zumal durch das Verschwinden des Autors Héctor Germán Oesterheld während der Militärdiktatur. Erzählt wird, wie es in der nahen Zukunft plötzlich in Buenos Aires Schnee fällt. Nur wenige Menschen überleben in luftdichten Behausungen.

Die deutsche Ausgabe von Eternauta ist zugleich der Katalog einer vom Literaturhaus Stuttgart kuratierten Ausstellung. Diese wird im Rahmen des Comicfestival München im Instituto Cervantes München gezeigt.

Zur Veranstalterseite

Ausstellung „Comics! Mangas! Graphic Novels!“

Comics! Mangas! Graphic Novels!

7. Mai bis 10. September 2017

Mit über 250 Exponaten aus den USA, Europa und Japan ist Comics! Mangas! Graphic Novels! die bisher umfangreichste Ausstellung zur Geschichte dieser Gattung in Deutschland. Gesonderte Bereiche der Ausstellung sind Europa und Japan gewidmet, wo sich nach dem Zweiten Weltkrieg ganz eigene Traditionen ausbildeten.

zur Veranstalterseite

Ausstellung „Die Wunderwelt der Bilder“ – e.o.plauen & Frank Hoppmann

Erich Ohser (1903-44) wurde unter seinem Pseudonym e.o.plauen als Schöpfer von „Vater und Sohn“ weltberühmt. Frank Hoppmann (geb. 1975) hat sich als Porträtkarikaturist einen Namen gemacht. Im Jahr 2005 wurde er mit dem „e.o.plauen Förderpreis“ gewürdigt. Er ist nunmehr mit dem Kinderbuch „Pit und Peggs“ zu Gast in Plauen. Hoppmann und Ohser begegnen sich in der Ausstellung im Dialog der Bilderwelten.

zur Veranstalterseite

Ausstellung „Technische Paradiese. Die Zukunft in der Karikatur des 19. Jahrhunderts“

Die Schau gibt einen Einblick in die künstlerische Auseinandersetzung mit der technischen Revolution und ihren umwälzenden Veränderungen auf Mensch und Gesellschaft. Zu sehen sind über 100 Einzelblätter bedeutender Karikaturisten aus privaten und öffentlichen Sammlungen sowie historische Technikobjekte.

zur Veranstalterseite

 

Ausstellung „Gerhard Haderer. Think Big!“

Der Österreicher Gerhard Haderer (geb. 1951) zählt zu den bedeutendsten Karikaturisten des deutschsprachigen Raums. Die Ausstellung zeigt erstmals in Deutschland seine großformatigen Ölbilder zusammen mit einer Auswahl seiner Cartoons sowie einige für »mascheks« Puppenkiste in Wien angefertigte Handpuppen verschiedener Persönlichkeiten aus Politik, Religion und Gesellschaft. Mit seinen Cartoons, fotografisch anmutend gezeichnet und meist ausgeführt in Acryltusche, hält der Künstler seit über 30 Jahren der Gesellschaft einen Spiegel vor, entlarvt Missstände und Allmachtsfantasien.

zur Veranstalterseite