Comicgesellschaft

Neue Rezension zu “Struktur und Geschichte der Comics”

Der kopaed Verlag gibt Buchreihen heraus, die sich immer wieder des Themas Comic annehmen und/oder für die Comicforschung interessante Aufsätze enthalten. Die Ausgabe 09.3 der Zeitschrift kjl&m (Kinder-/ Jugendliteratur und Medien in Forschung, Schule und Bibliothek) behandelt „Harr! Harr! – Comic in Kinder- und Jugendliteratur“. Das Jahrbuch Medien im Deutschunterricht 2009 befasst sich mit „Comics und Animationsfilmen“ .

In der aktuellen kjl&m-Ausgabe 11.1 „Alles Lüge! Unwahrheiten in Kinder- und Jugendliteratur“ befindet sich eine neue Rezension über den ComFor-Band “Struktur und Geschichte der Comics”. Der Band, herausgegeben von Dietrich Grünewald, versammelt Beiträge aus den ersten drei wissenschaftlichen Tagungen der Gesellschaft für Comicforschung. Kritisch gelesen wurde er von Jennifer Willms, ComFor-Kollegin und Doktorandin an der Universität Koblenz-Landau, Institut für Kulturwissenschaft. Weiterlesen

Bilder von der ComFor-Tagung 2010

Dietrich Grünewald

ComFor-Vorsitzender Dietrich Grünewald stellt Thierry Groensteen vor

Im vergangenen November trafen sich ComFor-Mitglieder und andere Comicforscher schon zum fünften Mal zur Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung, die diesmal  unter dem Titel „Bilder des Comics — Visualität, Sequenzialität, Medialität“ von Jörn Ahrens an der Universität Gießen veranstaltet wurde. Während ein ausführlicher Tagungsbericht noch aussteht — kommt sicher auch bald! –, zeigen wir einstweilen schon mal einige Bilder, die uns liebenswürdigerweise von Stephan Kielblock zur Verfügung gestellt worden sind.

Weiterlesen

Bilder des Comics: Zweiter Tag der ComFor-Jahrestagung

Die 5. Jahrestagung der ComFor unter dem Titel „Bilder des Comics“ wird heute in Gießen fortgesetzt. Es stehen zwei Panels zum Tagungsthema rund um Visualität, Ikonizität und Bildsemantik sowie der zweite Abendvortrag auf dem Programm.

Weiterlesen

Bilder des Comics: Erster Tag der ComFor-Jahrestagung

Heute beginnt in Gießen die 5. Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung. Unter dem Titel „Bilder des Comics“ stehen in diesem Jahr Themen rund um die spezifische Ikonizität, Visualität und die Semantik der Bilder in Comics auf dem Programm.

Weiterlesen

Berichterstattung während der ComFor-Tagung in Gießen

Um unsere Leser auch während der 5. Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung auf dem Laufenden halten zu können, werden wir über unser Twitter-Profil zeitnah über Vorträge und Diskussionen berichten sowie Fotos präsentieren.

Unser Twitter-Profil finden Sie hier.

Als hashtag haben wir #comfor10 vergeben, alle entsprechenden, auch fremde Tweets, finden Sie hier beziehungsweise haben wir eine Twitterwall eingerichtet, die Sie hier einsehen können.

Diese Woche: Jahrestagung der ComFor in Gießen!

Plakat2010Nicht vergessen: Ab diesem Donnerstag findet in Gießen die jährliche Tagung der Gesellschaft für Comicforschung statt!

Die jährliche Tagung der ComFor findet mittlerweile zum fünften Mal statt und kann damit auf eine erfolgreiche Tradition zurückblicken.  Das Programm kann sich 2010 sehen lassen: Nebst den vier Paneln zu „Aspekten der Visualität, Ikonizität und der Frage nach einer eigenen Semantik des Bildes in Comics“ erwarten uns zwei Keynotes: Thierry Groensteen redet am ersten Abend über „The Comics: A Matter of Rhythm“, und Lambert Wiesing am zweiten zu „Die Bilder des Comics und die Philosophie des Bildes“.

Das vollständige Programm und weitere Informationen gibt es hier. Alle Interessenten, natürlich auch außerhalb der ComFor, sind herzlich eingeladen — wir bitten aber um 10 Euro Unkostenbeitrag und eine Anmeldung.