MONITOR 12: NEUE PUBLIKATIONEN 2014/15

Im Monitor werden in unregelmäßigen Abständen aktuelle Publikationen aus den letzten 6 Monaten vorgestellt, die für die Comicforschung relevant sein könnten. Die kurzen Ankündigungstexte dazu stammen von den jeweiligen Verlagsseiten. Haben Sie Anregungen oder Hinweise auf Neuerscheinungen, die übersehen worden sind und hier erwähnt werden sollten? Das Team freut sich über eine Mail an redaktion@comicgesellschaft.de. -> Zu früheren Monitoren.

Bild ist Text ist Bild

Bild ist Text ist Bild.
Narration und Ästhetik in der Graphic Novel

Susanne Hochreiter und Ursula Klingenböck (Hg.)
Transcript Verlag
282 Seiten
ISBN 978-3-8376-2636-0
~€ 32,99
Dezember 2014
Verlagsseite
Die Graphic Novel ist ein ebenso erfolgreiches wie innovatives Genre, das Mainstream und Wissenschaft gleichermaßen fordert. In diesem Band stehen Text-Bild-Relationen im Mittelpunkt der Diskussion: Literatur-, medien-, kunst- und gendertheoretische Zugänge perspektivieren das graphische Erzählen und fragen nach dessen spezifischer narrativer und ästhetischer Qualität. An zahlreichen Beispielen (u.a. Bechdel, Ware, Weyhe) werden narrative Verfahren, Zeit-Bild-Relationen, Körperzeichen und Redepositionen in der Graphic Novel diskutiert. Die interdisziplinären Beiträge werden um künstlerische Reflexionen u.a. von Ilse Kilic und Nicolas Mahler ergänzt.

Superman transmedial

Superman transmedial.
Eine Pop-Ikone im Spannungsfeld von Medienwandel und Serialität

Stefan Meier
Transcript Verlag
202 Seiten
ISBN 978-3-8376-2968-2
~€ 29,99
Januar 2015
Verlagsseite
Seit den 1930er Jahren durchstreift Superman die Populärkultur als serielle Inkarnation des (post-)modernen Helden. Dabei hat der Man of Steel nahezu jedes Medium durchlaufen und mit den Jahren globale Verbreitung erlangt. Vor dem Hintergrund kulturwissenschaftlicher Diskurse lenkt Stefan Meier den Blick auf einen bislang kaum beachteten Aspekt der Figur: ihre Verortung im Spannungsfeld von Medienökonomie, Serialität und Medienwandel. In Momentaufnahmen von Situationen des Umbruchs und der Zäsur diskutiert die Studie eine Vielzahl von Texten und zeichnet die Geschichte des Superman-Narrativs als eine des medialen Wandels im 20. und 21. Jahrhundert nach.

Wonder Woman

Wonder Woman.
Bondage and Feminism in the Marston/Peter Comics, 1941-1948

Noah Berlatsky
Rutgers University Press
264 Seiten
ISBN 978-0-8135-6418-0
~$ 26,95
Januar 2015
Verlagsseite
Comics expert Noah Berlatsky takes us on a wild ride through the Wonder Woman comics of the 1940s, vividly illustrating how Marston’s many quirks and contradictions, along with the odd disproportionate composition created by illustrator Harry Peter, produced a comic that was radically ahead of its time in terms of its bold presentation of female power and sexuality. Himself a committed polyamorist, Marston created a universe that was friendly to queer sexualities and lifestyles, from kink to lesbianism to cross-dressing. Written with a deep affection for the fantastically pulpy elements of the early Wonder Womancomics, from invisible jets to giant multi-lunged space kangaroos, the book also reveals how the comic addressed serious, even taboo issues like rape and incest.

Verflochtene Vergangenheiten

Verflochtene Vergangenheiten:
Geschichtscomics in Europa, Asien und Amerika

Comparativ (2014, 3): Sylvia Kesper-Biermann und Bettina Severin-Barboutie (Hg.)
Leipziger Universitäts-Verlag
148 Seiten
ISBN 978-3-86583-897-1
~€ 12,00
Oktober 2014
Verlagsseite
Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung rückt Themen einer innovativen Weltgeschichte in den Fokus und analysiert historische und aktuelle Globalisierungsvorgänge. Unterschiede und Ähnlichkeiten sowie Interaktions-, Kooperations- und Transferprozesse werden in ihrem zeitlichen Wandel und im Hinblick auf die Bedeutung und Funktion für die Verräumlichung und Enträumlichung sozialer, kultureller, politischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Ordnungen diskutiert. Comparativ veröffentlicht Beiträge in deutscher, englischer und französischer Sprache. Die Zeitschrift ist das Kommunikationsforum des European Network in Universal and Global History und erörtert deshalb europäische Perspektive auf Globalisierung und europäischen Entwicklungen in weltweiten Zusammenhängen besonders intensiv.

Deutsche Comicforschung 2015

Deutsche Comicforschung: Band 11, 2015

Eckart Sackmann (Hg.)
Comicplus+
144 Seiten
ISBN 978-3-89474-266-9
~€ 39,00
Dezember 2014
Verlagsseite
Die seit 2005 jährlich fortgeführte Reihe “Deutsche Comicforschung” ist das Standardwerk zur Erforschung der nationalen Comicgeschichte. Wissenschaftlich akribisch und trotzdem lesbar, angereichert mit Hunderten von zumeist farbigen Abbildungen, bietet jeder Band einen Fundus von bisher unbekannten Beispielen deutschsprachiger Comics aller Epochen. Inhalt:
Der deutschsprachige Comic vor “Max und Moritz”
Lyonel Feininger – auf dem Weg zum Comiczeichner
Die “Kaiser Krause”-Nummer des “Simplicissimus”
“Comics” in der deutschen Zeitungsforschung vor 1945
“Zip und Zap” – ein deutscher Comic im Elsass des Jahres 1930
Überlebenswille vs. Honorigkeit – Manfred Schmidt im “Dritten Reich”
Die Anfänge des Norbert Hethke Verlags
Addenda: Konstantin Kusnezow; Der frühe Reinhold Escher; “Der Sonntagsbraten” – eine Kundenzeitschrift

Das Comiclabor

Kreativ lehren und lernen mit Comics.
Das Comiclabor

Holger Wilmesmeier
Beltz
96 Seiten
ISBN 978-3-407-62934-0
~€ 16,95
Januar 2015
Verlagsseite
In diesem »Comic-Labor« lernen Kinder und Jugendliche vor allem, wie Comics nach aktuellen Standards gezeichnet, aber auch getextet werden. Das Buch bietet eine umfassende Sammlung an witzigen und frech illustrierten Arbeitsblättern mit methodisch-didaktischem Kommentar. Damit kann dieser Comic-Kurs einfach, flexibel und differenziert auch über den Kunstunterricht hinaus umgesetzt werden. Für Kinder ab 8 Jahren.

Ein Gedanke zu „MONITOR 12: NEUE PUBLIKATIONEN 2014/15“

  1. […] Publication Monitor does its best to keep up and has published two instalments recently on the previous year as well as the first months of this year. While Comics Forum readers will know about most of […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>