Sprache:
  • Deutsch
  • English

BERLINER COMIC-KOLLOQUIUM IM Sommersemester 2018

Comic-Kolloquium
Auch im diesjährigen Sommersemester trifft sich das Berliner Comic Kolloquium wieder regelmäßig unter der Organisaton von Matthias Harbeck, Linda-Rabea Heyden und Marie Schröer . Den Auftakt des aktuellen Programms stellt der heute Vortrag von Jeff Thoss zum Thema „Superheroes in Contemporary Poetry“ dar, danach geht es beinahe im Wochentakt weiter. Die Runde tagt für gewöhnlich Montags um 18:00 c.t. in der Mohrenstraße 40/41, Raum 211 der Humboldt-Universität. Interessierte sind herzlich willkommen.

Vorläufige Programmplanung:

23. April: JEFF THOSS
Versifying Batman: Superheroes in Contemporary Poetry

07. Mai: MATTHIAS HARBECK
Recherchieren in der Comicforschung (ACHTUNG: findet ausnahmsweise im Grimm-Zentrum statt, nähere Infos folgen)

14. Mai: FLORIAN HADLER
Rediscovering the 17th century in the 1990s: An archaeology of visual narrative techniques in the early works of Lewis Trondheim

28. Mai: MARIA WEILANDT
Dis/Connect: Körper und Identität in Élodie Durands „La parenthèse“ und Catherine Meurisses „La Légèreté“

04. Juni: THOMAS GREVEN
[Titel folgt]

11. Juni: MERLE KOCH
Vom Schlaf erfundene Comics – die Darstellung von Traumerinnerungen

25. Juni: ANNA BECKMANN
Strategien der Ambivalenzen – Uneindeutige Geschlechtsidentitäten im Comic

Zur Veranstalterseite

Aktuelle Veröffentlichungen internationaler Comic-Journals

Im Frühjahr diesen Jahres sind einige neue Ausgaben internationaler akademischer Comic-Journale erschienen. Obwohl diese allesamt nicht kostenfrei online zugänglich sind, bieten die Webseiten immerhin eine Übersicht über den Inhalt und die Gelegenheit die einzelnen Ausgaben (oder gleich ein regelmäßiges Abonnement des jeweiligen Magazins) zu beziehen. Jede Ausgabe vereint eine Vielzahl an Beiträgen zu den unterschiedlichsten Themen und Texten. Ein Blick in die verlinkten Inhaltsverzeichnisse lohnt sich also!

The Journal of Graphic Novels and Comics 9.1 (2018)

Die erste Ausgabe des Journal of Graphic Novels and Comics im Jahr 2018 wurde von David Huxley und Joan Ormrod herausgegeben und umfasst u.a. Artikel über Chris Ware, Superheldencomics und Alison Bechdel.

„The articles in this issue deal with a wide range of material, from some of the most overtly complex work to the apparently simple. The first two articles reflect what the images in the comic and their construction can tell about comics form. . . . The next three articles are connected through the superhero genre. Each examines an aspect of either gender or history. . . . [One article is on Alison Bechdel’s Are You My Mother?.] . . . Continuing the medieval theme we feature David A. Hall’s book review of Medievalist Comics and the American Century, by Chris Bishop and we finish with Mick Howard II’s review of Tarol Hunt’s digital comic, Goblins: Life through their Eyes.“ (Auszug aus the Editorial von David Huxley und Joan Ormrod)

International Journal of Comic Art (IJOCA) 19.2 (Herbst/Winter 2017)

Die aktuelle Ausgabe des unabhängigen International Journal of Comic Art wurde von John A. Lent herausgegeben und versammelt stolze 24 Artikel zu einer Vielzahl von Themen und Ansätzen. Von Wonder Woman zu Comics in Saudi Arabien, China, der Mongolei, Brasilien, Argentinien, Bangladesh, der Türkei u.v.m. findet sich hier ein wahrlich internationales Spektrum an Comic-Kunst und Autor_innen.

The Journal of Comics and Culture #2 (Herbst 2017)

Die zweite Ausgabe des noch jungen Journal of Comics and Culture wurde von Carol Tilley und Paul Levitz herausgegeben und beschäftigt sich vor allem mit dem Einfluss von (amerikanischen) Comics auf die amerikanische Kultur.

„Volume 2 focuses specifically on the informative theme of Comics in the Margins, featuring articles such as “Autobiography, Documentary, and History in Comics: The Four Immigrants Manga and Citizen 13660” by Lan Dong; and “‘Equally Terrorized’: Rhetorical Irony, Rorty, and In the Shadow of No Towers” by Daniel Lawson. There are several book reviews in volume 2, including Captain Marvel and the Art of Nostalgia by Brian Cremins, and Superman: The Persistence of an American Icon by Ian Gordon. Also included in this volume are short communications revolving around recent monographs, and a review of the 2017 ‚Queers & Comics‘ Conference by Frank Bramlett.“ (Auszug aus der Kurzbeschreibung)

Bebilderter Vortrag/szenische Lesung Köln: „Körper im U.S. Superhelden Comic“

Termin:
15.05.2018 20:00h

Am 15. Mai 2018 findet im Coeln Comic Haus ein bebilderter Vortrag von ComFor-Mitglied Tilmann Courth zum Thema „GAMMA STRAHLEN: Körper im U.S. Superhelden Comic“ statt.

Veranstaltertext:
„Bei der Lesung werden drei klassische amerikanische Comic-Helden der Avengers als Beispiel für Köper im U.S.- Superhero Comic vorgestellt. Wissenschaftlich und zugleich unterhaltsam werden die Figuren in den historischen und kulturellen Kontext ihrer Entstehung eingeordnet. Hulk – »hates puny humans« Die Analogie zu Stephensons »Dr. Jekyll & Mr. Hyde«: ein Wissenschaftler, der sich den gefährlichen Strahlen der Gamma-Bombe aussetzt. Unkontrolliert verwandelt sich Bruce Banner in den Hulk, ein grünes Monster, das vielleicht das stärkste Wesen auf Erden darstellt. Vision – »even an android can cry« Gefangen in einem Androidenkörper, versehen mit einem menschlichen GehirnMuster, hat diese künstliche Intelligenz Gefühle. Er verliebt sich, heiratet die Mutantin/Avenger Scarlett Witch und hat zwei Kinder, die später als Phantasiegebilde ausradiert werden. Wolverine – »the best at what he does« Der populärste Mutant aller Zeiten und spätere Avenger: Superheilkräfte machen seinen Körper faktisch unzerstörbar. Sein Adamantium-Skelett samt Krallen, das ihm gegen seinen Willen von der U.S. Regierung eingepflanzt wurde, machen ihn zur ultimativen Waffe.“

Programm als Pdf

Zur Veranstalterseite

Comic-Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018

Mit diesem Post wünscht die ComFor-Onlineredaktion allen einen guten Start in ein spannendes Sommersemester! Wie im vergangenen Wintersemester, sammeln und archivieren wir alle comicrelevanten Lehrveranstaltungen im deutschsprachigen Raum. Wir danken allen unseren Mitgliedern und Interessierten für Hinweise auf die folgenden Lehrveranstaltungen. Sie sind alphabetisch nach ihrem jeweiligen Ausrichtungsort angeordnet. Wir ergänzen sie laufend. Es lohnt sich also immer wieder vorbeizuschauen! Wenn Sie noch einen Kurshinweis ergänzt sehen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail mit allen relevanten Daten an die Webredaktion: redaktion@comicgesellschaft.de

Hier weiterlesen: 16 Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018