Sprache

Vortrag Erlangen: “Comics zum Ersten und Zweiten Weltkrieg”

Termin:
29.01.2015 18uhr - 29.01.2015

Das Forschungskolloquium des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte (mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas) der Friedrich Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg FAU hat unter der Leitung von Prof. Dr. Julia Obertreis in diesem Semester das Oberthema „Diplomatie und Diplomaten“. Zum folgenden Vortrag am kommenden Donnerstag, der auch für Comicforscher sehr interessant sein dürfte, hat der Lehrstuhl nun herzlich eingeladen:

Alev Gönc (Erlangen): << Comics zum Ersten und Zweiten Weltkrieg: Zwischen Historizität und Popkultur

Ort: Bismarckstr. 12, Raum: 1.313, donnerstags 18-20 Uhr

Zur Veranstalterseite

Deutsche Comics auf dem 42. Comicfestival in Angoulême 2015

Termin:
29.01.2015 - 01.02.2015

Angouleme_2015“Auch auf dem kommenden Comicfestival in Angoulême werden Comics aus Deutschland an einem eigenen Stand präsentiert. Nachdem auf dem vergangenen Festival an einem Stand des Deutschen Comicvereins Künstlerinnen und Künstler aus Berlin im Vordergrund standen, übernimmt im kommenden Jahr die Frankfurter Buchmesse die Organisation.

Im Pavillon “Le Nouveau Monde” wird sich der Stand in die langen Reihen von Ausstellern vor allem aus Frankreich einreihen. Präsentiert werden rund 40 Titel von 25 Verlagen, die ebenfalls in einer neuen, zweisprachigen Broschüre unter dem Titel ‘Berlinoir’ vorgestellt werden. Wie auch bei der aktuellen Broschüre wird die Auswahl, bei der Graphic Novels im Mittelpunkt stehen, von Andreas Platthaus kuratiert. Vor Ort werden Barbara Yelin, Jens Harder, Ulli Lust und Till Thomas erwartet. Die französischen Ausgaben von Ulli Lusts “Flughunde” (nach Marcel Beyer) und Harders “Beta… civilizations Volume 1″ sind für Festivalpreise nominiert, Yelins “Irmina” wird zum Festival in französischer Übersetzung vorliegen.

An der Planung und Durchführung des Standes sind neben der Frankfurter Buchmesse der Deutsche Comicverein und das Goethe-Institut Paris beteiligt. Ein Begleitprogramm aus Podiumsdiskussionen und Signierstunden wird in Kürze bekannt gegeben. Neben diesem Stand werden laut Ausstellerliste keine weiteren Verlage oder Kollektive aus Deutschland in den Publikumszelten mit Ständen vertreten sein. Einzig Reprodukt ist – wie in jedem Jahr – mit einem Tisch im Zelt für Lizenzhandel präsent.” (dreimalalles.info)

Zur Veranstalterseite (auf Französisch)
Zur Veranstalterseite (auf Englisch)

Comicinvasion Berlin – neuer Comic Förderpreis

Termin:
18.04.2015 - 19.04.2015

Comicinvasion BerlinAnkündigung:

“Am 18. und 19. April 2015 wird in Berlin die fünfte Ausgabe der Comicinvasion stattfinden. Erstmalig über zwei Tage werden dann wieder im Urban Spree in Friedrichshain die Pforten geöffnet, wo Verlage und weitere Comic-Schaffende und IllustratorInnen ihre Arbeiten ausstellen und zum Verkauf anbieten werden. Ergänzt wird das Programm um Signierstunden, Events auf der Veranstaltungsbühne und einem Comicwettbewerb. Wie nun angekündigt wurde, wird wird letzterer im kommenden Jahr um den “Berliner Comic Förderpreis” erweitert, der an den Gewinner des Wettbewerbs gehen wird.

‘Ziel ist, mit der Berliner Comic Szene einen neuen Baustein für eine bessere Förderung von Comics und Comic-Schaffenden zu bilden, wie sie für andere Ausdrucksformen wie Film und Musik bereits bestehen. Wir wollen einem Nachwuchs-Talent die Chance geben, ein größeres Comic-Projekt entwickeln zu können. Das kann ein Buch sein, oder aber neuere Formen wie z.b. ein umfassendes Webcomic-Projekt. Dazu werden wir einen Topf aufmachen, in den lokale Comic-Institutionen und -orte wie hoffentlich auch ein paar Sponsoren einzahlen, damit wir auf eine sinnvolle Summe kommen.’

Es ist also noch nicht ganz klar, welche Form dieser Preis annehmen wird, das Budget von rund EUR 5.000 wird derzeit gesammelt. Weiteres soll in Kürze bekannt gegeben werden. Der ‘Berliner Comic Förderpreis’ wird in Kooperation mit dem in Berlin beheimateten Deutschen Comicverein ausgelobt.

Wettbewerbsthema wird ‘Berlin 2055′ sein, Details dazu sollen in Kürze folgen. Auch 2015 werden die besten Beiträge in gedruckter Form aufgelegt sowie in einer Ausstellung präsentiert.” (dreimalalles.info)

Zur Veranstalterseite