CfP: Pratiques de la bande dessinée au féminin: Expériences, formes, discours

Publikation
Stichtag:  31. Oktober 2014

»

CfP: Comics and Translation

Publikation
New Readings
Special Issue: Comics and Translation
Stichtag: 10. November 2014

»

APuZ-Ausgabe "Comics"

APuZ_ComicsAPuZ 33–34/2014
“Comics”
erschienen am 11.08.14

Die aktuellste Ausgabe des bpb-Magazins “Aus Politik und Zeitgeschichte” (APuZ) ist dem Thema “Comics” gewidmet und beinhaltet auch zahlreiche Beiträge von ComFor-Mitgliedern. Das vergangenen Montag veröffentlichte Heft umfasst 56 Seiten und kann auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb.de) kostenlos bestellt bzw. digital heruntergeladen werden.

Inhaltsbeschreibung:
“Was vor über hundert Jahren mit kurzen Zeitungsstrips zur Erheiterung eines US-amerikanischen Massenpublikums begann, ist heute ein globales, komplexes Phänomen der Populärkultur. Längst sind Comics nicht mehr ausschließlich der Komik verschrieben, sondern bieten eine künstlerische und erzählerische Vielseitigkeit, die jener in Literatur und Film in nichts nachsteht.

In Feuilletons diskutiert, in Museen ausgestellt, an Universitäten erforscht und im Schulunterricht eingesetzt, sind Comics heute weitgehend kulturell akzeptiert. Was sind Comics eigentlich? Wie wird in Comics erzählt und welche Anforderungen stellen sie an ihre Leserinnen und Leser? Welche Ästhetik wohnt ihnen inne? Die wissenschaftlichen Zugänge zu diesen Fragen sind so vielfältig wie das Medium selbst.”

Inhaltsverzeichnis:
Scott McCloud, “Was sind Comics?”
Andreas C. Knigge, “Eine kurze Kulturgeschichte des Comics”
Stephan Packard, “Wie können Comics politisch sein?”
Christine Gundermann, “Comics in der politisch-historischen Bildung”
Martin Frenzel, “Der Holocaust im Comic”
Thierry Groensteen, “Zwischen Literatur und Kunst: Erzählen im Comic”
Dietrich Grünewald, “Zur Comicrezeption in Deutschland”
Jaqueline Berndt, “Manga ist nicht gleich Manga”

Website

CfP: Nordic History and Cultural Memory in Comics

Publikation
Scandinavian Journal of Comic Art
Special Issue: From the Land of the Midnight Sun: Nordic History and Cultural Memory in Comics
Stichtag: 1. Oktober 2014

»

CfP: Manga and the Manga-esque. New Perspectives to a Global Culture

15th Annual International Conference on Japanese Studies & the 6th Women’s Manga
22. bis 25. Januar 2015
Japanese Studies, Ateneo de Manila University, Manila
Stichtag: 30. September 2014

»

CfP: Experimental Narratives: From the Novel to Digital Storytelling

Tagung
Institute of Modern Languages Research
Senate House, University of London
26. bis 27. Februar 2015
Stichtag: 1. September 2014

»

Veranstaltungen im Cöln Comic Haus

coelncomichausDas Cöln Comic Haus beherbergt nicht nur die 2008 gegründete Schmitz-Lippert Stiftung, die sich ganz der Förderung der ComicKultur verschrieben hat, sondern auch den Comic Shop Fantastic Store und Veranstaltungsräume, in denen regelmäßig Events, Signierstunden und Workshops stattfinden. Derzeit ist in der Galerie zwar Sommerpause, doch ab Mitte September darf dort wieder die umfangreiche 160qm-Sammlung (mit Superhelden-Schwerpunkt) bewundert und selbst zum Stift gegriffen werden (die Zeichentische stehen jungen Talenten und lokalen Künstlern ebenso offen wie allen Besuchern). Für den Herbst sind nun zudem bereits einige Veranstaltungen des Comic Hauses angekündigt:

24-Stunden-Comic-Tag
Samstag, den 04. Oktober 2014
Obwohl Scott McCloud schon 1990 als Erfinder des 24-Stunden-Comics gilt (damals wurde sein erstes Projekt diesen Titels fertiggestellt), stellt der 24-Stunden-Comic-Tag erst seit 2004 eine feste, internationale Institution dar. Bislang haben weltweit bereits tausende Künstler an beteiligten Event-Orten mitgemacht (mehr dazu etwa unter www.24hourcomics.com). Das Cöln Comic Haus beteiligt sich zum 4. Mal an dem Ereignis: Von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr lassen sich die anwesenden Künstlern bei der Arbeit über die Schultern schauen!

Internationale Comic- und Romanmesse Köln – Intercomic!
Samstag, den 08. November 2014
Veranstaltertext: “Die Comic-Fans erwartet in der Stadthalle Köln-Mülheim neben zahlreichen Neuerscheinungen aus Genren wie Fantasy, Manga, Independent Comics, Comic Kunst, Krimi und Horror auch das größte Comic-Antiquariat im deutschsprachigen Raum. Namhafte Zeichner und Autoren sind Vorort und freuen sich auf das persönliche Treffen mit ihrer Community inklusive Signierstunden.” Genauere Infos werden bald unter www.comicmesse-koeln.de veröffentlicht.

Zur Veranstalterseite

Cöln Comic Haus
Schmitz-Lippert-Stiftung
Bonner Straße 9
50677 Köln

CfP: Comics and Adaptation in the European Context

University of Leicester
10. April 2015
Stichtag: 17. November 2014

This one-day symposium aims to bring the fields of comics and adaptation studies into critical dialogue, and to provide an academic context for the discussion of adaptation from, and into, comics in the European context, including but not limited to France and Belgium, Italy, the United Kingdom, Germany, and the Iberian Peninsula.

»

'Tagebuch 14/18'-Ausstellung im Bilderbuchmuseum Troisdorf

Historial_Logo_053. August bis 3. September 2014

“Tagebuch 14/18 – Vier Geschichten aus Deutschland und Frankreich”
Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf,
Remise von Burg Wissem

Eine Kooperation des Bilderbuchmuseum Troisdorf mit dem TintenTrinker Verlag, Köln

Pressetext:
“Während die Ausstellung „Das Kinderbuch erklärt den Krieg“, die das Troisdorfer Bilderbuchmuseum in Kooperation mit der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz zeigt, sich der Darstellung des 1. Weltkriegs in Kinder- und Jugendbüchern widmet, zeigt die Ausstellung zur Graphic Novel „Tagebuch 14/18“ anhand der authentischen Geschichten von jungen französischen und deutschen Zeitzeugen aus dem Ersten Weltkrieg eine ganz persönliche Ebene.
Die vier Protagonisten Walter, René, Nessi und Lucien repräsentieren die Zivilbevölkerung und das Militär in beiden Ländern. Ihre Einzelschicksale fügen sich zu einem gesellschaftlichen Panorama aus dieser Zeit – ein einmaliges Zeugnis zur Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts aus der Sicht von vier jungen Europäern.
Die Form des Comics wurde gewählt, um das schwierige Thema jugendgerecht für Leser ab 12 Jahren zu vermitteln. Die bi-nationale Sichtweise stellt dabei ein absolutes Novum in der Literaturlandschaft dar. Hier zeigt der Illustrator Jörg Mailliet anhand seiner Illustrationen erstmals in Deutschland sein Können. Er steht dabei für die französische Illustrationskunst und Comiczeichnung.

Wir weisen darauf hin, dass diese Ausstellung vom 07.08. bis einschließlich 19.08.14 wegen des Troisdorfer Straßentheaterprogramms geschlossen bleibt.”

Zur Veranstalterseite

Die Graphic Novel “Tagebuch 14/18″ ist derzeit auch bei der Bundeszentrale für politische Bildung erhältlich. Eine Projektbeschreibung zu dem Band gibt es auf den Seiten des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW).

CfP: Graphic Novels

Publikation
Studies in the Novel
Special Issue “Graphic Novel”
Stichtag: 1. Oktober 2014

Studies in the Novel is inviting papers for possible inclusion in a special issue on the graphic novel to be guest edited by Stephen E. Tabachnick, Professor of English at the University of Memphis, author of The Quest for Jewish Belief and Identity in the Graphic Novel (2014), and editor of Teaching the Graphic Novel (2009).

»